Hinweise zum Datenschutz für die Snappet Unterrichtsplattform

Snappet hat mit über 2.500 Schulen Nutzungsverträge über die angebotene Unterrichtsplattform geschlossen. Wir sind uns dabei als schulischer Lehrmittel-Verlag der besonderen Sensibilität des Bildungsbereichs bewusst und nehmen uns den hohen Anforderungen dieser Aufgabe sehr verantwortungsvoll an.

Rechtlich gesehen obliegt die Verantwortung zum Schutz und zur Sicherheit der Daten von Schülern der Schulleitung. Da digitale Lernplattformen ein recht neues Medium sind, gibt es hiermit nicht selten nur eingeschränkt Erfahrungen mit den sich daraus ableitenden Anforderungen an den Datenschutz. Es ist uns daher ein besonderes Anliegen, aktiv über das Thema zu informieren.

Snappet speichert die Daten von Schülern auf Servern, die von Snappet verwaltet werden. Das bringt vielfältige Vorteile wie Entfall der lokalen Einrichtung und Administration, Erleichterung der Organisation des Lernmaterials auf den Tablets, und einen ortsunabhängigen Zugang. Damit übernehmen wir eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe: den Schutz und die Sicherheit dieser Daten. Dessen sind wir uns bewusst und haben umfassende Vorkehrungen getroffen, um den damit verbundenen hohen Anforderungen gerecht zu werden.

Snappet ist eine Unterrichtsplattform mit der Schüler interaktive Aufgaben zu den Kernfächern Deutsch und Mathematik in den Klassen 1 bis 6 bearbeiten können. Die Bearbeitungen werden zur Unterstützung der Unterrichtgestaltung den Lehrern bereitgestellt und (falls von Lehrern gewünscht) zur algorithmischen Differenzierung („adaptives Lernen“) verwendet.

Neben den interaktiven Aufgaben kann der Lehrer mit Snappet Angebote Dritter auf dem Tablet bereitstellen. Die hier gemachten Ausführungen erstrecken sich ausschließlich auf Daten, die durch die Bearbeitung der von Snappet entwickelten interaktiven Aufgaben entstehen. Die Angebote Dritter unterliegen naturgemäß nicht unserem Einflussbereich.

Die von unserem Lernsystem gespeicherten personenbezogenen Daten orientieren sich an der pädagogischen Notwendigkeit. Für die Schüler umfassen diese:

  • Bezeichnung (frei wählbar);
  • Name der Schule, und Bezeichnung der Klasse (frei wählbar);
  • Jede Antwort auf eine Übungsaufgabe mit Datum;
  • Davon abgeleitete, kontinuierlich weiter entwickelte Kompetenzprofile.

Die personenbezogenen Daten der Schüler werden ausschließlich zur Auswertung der durch die Lernsoftware ermittelten Lernergebnisse und -fortschritte verwendet. Jeder Schüler sieht nur sein eigenes Profil, und der Lehrer das Profil der Schüler in seiner Klasse. Daneben werden die Daten der einzelnen Schüler vom Algorithmus der Lernplattform in aggregierter, anonymisierter Form automatisiert ausgewertet, und innerhalb der Lernplattform verwendet (z.B. um daraus sukzessive den Schwierigkeitsgrade einzelner Aufgaben abzuleiten).

Zum Zwecke des Zugangs werden von den Lehrern eine Bezeichnung (frei wählbar), der Name der Schule sowie die zugehörige Klasse und – optional – eine E-Mail-Adresse gespeichert. Die personenbezogenen Daten der Lehrer werden ausschließlich zur Verwaltung der Zugangsdaten (z.B. Zurücksetzen des Passwortes) oder zur produktbezogenen Kommunikation (z.B. bei Support-Anfragen) verwendet.

Die personenbezogenen Daten liegen ausschließlich auf den von Snappet verwalteten Servern. Auf den Tablets befinden sich keine Daten, und es können auch keine Datenauszüge erstellt werden. Snappet stellt damit sicher, dass die Verarbeitung der Schülerdaten ausschließlich auf Servern erfolgt, die über eine Zertifizierung nach DIN ISO 27001 verfügen. Dieser Standard kann auf lokalen Servern oder PCs einzelner Schulen kaum erreicht werden.

Durch die Verankerung von Snappet in Ländern der Europäischen Union liegen die Nutzerdaten zu jeder Zeit innerhalb des Geltungsbereichs der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Snappet ist im Prozess, die Daten deutscher Schulen auf Server in Deutschland zu migrieren.

Die Daten einzelner Schüler sind über die von Snappet bereitgestellten Tablets oder – falls von Lehrern erwünscht – browserbasiert auch auf anderen Geräten, geschützt durch individuelle Benutzername und Passwort der Schüler zugänglich. Die Lehrer haben browserbasiert, geschützt durch Benutzername und Passwort Zugriff auf die Daten ihrer Schüler

Sämtliche Datenübertragung erfolgt ausschließlich auf verschlüsseltem Wege nach dem sicheren Hypertext-Übertragungsprotokoll (HTTPS).

Sollten die Tablets entwendet werden, können diese innerhalb von Minuten vor einem weiteren Zugriff zentral durch die Firma Snappet GmbH gesperrt werden. Alternativ können die Schulen die Konten der Schüler jederzeit selber löschen.

Die Schule ist frei in ihrer Bezeichnung der einzelnen Schülerkonten. Die Verwendung von Klarnamen ist nicht erforderlich. Aus pädagogischer Sicht ist es lediglich sinnvoll, dass die Lehrkraft den mit dem Konto verknüpften Schüler identifizieren kann, da es wertvolle Hinweise zur Gestaltung des Unterrichts bietet. Hierfür sind beispielsweise die ersten drei Buchstaben des Vornamens oder eine neutrale Nummerierung (z.B. analog zum Klassenbuch) ausreichend.

Snappet unterstützt die Vermeidung von Klarnamen, indem vorangelegte Schülerkonten mit generischen Bezeichnungen bereitgestellt werden. (Beispiel in Klasse 2: 2-01, 2-02, 2-03 etc.) Damit schaffen wir für die Schulen eine rechtlich gesicherte Lage.

Die hier geschildert Maßnahmen und Richtlinien bilden die Rahmenbedingungen zur Erfüllung der Anforderungen aus den Datenschutzgesetzen. Daneben haben wir zusammen mit Rechtsexperten eine Mustervereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung (ADV) entwickelt, die die Vorgaben seitens der Datenschutzgesetze der einzelnen Länder berücksichtigt, und die wir den Schulen bereitstellen. Darin findet sich auch eine Beschreibung der angewandten Verfahren und Maßnahmen zum Schutz und zur Sicherheit der Daten.

Ergänzt durch entsprechende Hinweise auf unserer Webseite geben wir Schulen damit einen Leitfaden in die Hand, der sie darin unterstützt, ihren rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen. Snappet leistet damit proaktiv Aufklärung. Dies sehen wir als elementaren Bestandteil unserer Verantwortung als schulischer Lehrmittel-Verlag.